Beratungsstelle

WILDWASSER - BERATUNGSSTELLE GEGEN SEXUALISIERTE GEWALT

Die Wildwasser-Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt besteht seit 1991.

Als autonomer Verein gegründet, befindet sie sich seit Januar 2004 in Trägerschaft des Ev.-luth. Kirchenkreises Rotenburg. Wir sind Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft der niedersächsischen Beratungsstellen gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen.

SEXUALISIERTE GEWALT
Sexualisierte Gewalt ist körperliche und psychische Gewalt in Form von sexuellen Grenzüberschreitungen. Damit sind sowohl verbale Belästigung, unangenehme Kommentare und ungewollte Berührungen, als auch einmalige oder sich wiederholende Übergriffe und erzwungene (sexuelle) Handlungen gemeint. Da es den Täter*innen dabei um das Erleben von Macht geht, spricht man von sexualisierter Gewalt.
Sexualisierte Gewalt tritt häufig im sozialen Nahbereich auf, das heißt im familiären Umfeld oder im weiteren Bekanntenkreis, und kann jede Person unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Bildungsniveau betreffen.
Menschen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind, können sehr belastet sein: Es ist oft schwer, über das Erlebte zu sprechen. Dafür gibt es Wildwasser!

WIR RICHTEN UNS AN
-Alle Kinder und Jugendlichen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben
-Erwachsene Frauen, die in ihrer Kindheit und Jugend sexualisierte Gewalt erlebt haben oder aktuell erleben
-Angehörige und Freund*innen von Betroffenen
-Fachkräfte, die beruflich mit dem Themasexualisierte Gewalt und deren Folgeerscheinungen zu tun haben

Wir unterliegen der Schweigeplicht!
Das Beratungsangebot ist kostenlos und kann auch anonym stattfinden.

UNSER ANGEBOT UMFASST
-Krisenintervention und Beratung für Betroffene und Angehörige
-Einzel- und Teamberatung für Fachkräfte
-Präventions-Projekte
-Fortbildungen für Fachpersonal oder andere Interessierte
-Informationsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit