K.O.-Tropfen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

K.O.-Tropfen ...

... sind farblos, geruchs- und geschmacksneutral.

... verursachen Symptome von Schwindel und Übelkeit bis zur Bewusstlosigkeit.

... verursachen auch Erinnerungslücken.

... nicht nur Fremde benutzen K.O.-Tropfen, um Jugendliche oder Frauen willenlos zu machen.

... sind je nach Substanz im Blut von sechs Stunden bis zu drei Tage nachweisbar.

... werden Getränken beigemischt. 

 

 

Zu Deinem Schutz kann wichtig sein ...

... achte auf Dein Getränk und lass es im Zweifelsfall stehen.

... wenn Du Dich unwohl fühlst oder Dir schlecht ist, sprich Freunde und/oder Personal an.

... wenn Dir etwas komisch vorkommt, ist es immer o. k. zu gehen (am besten zu zweit).

... wenn Du einen Filmriss hast und/oder blaue Flecken, Verletzungen o. ä., die Du nicht einordnen kannst, vertraue Dich jemandem an.

... wenn Du vermutest, unter K.O.-Tropfen vergewaltigt worden zu sein, wende Dich möglichst schnell an eine Beratungsstelle oder eine/n Arzt/Ärztin Deines Vertrauens.